naturnah - familienfreundlich - zeitlos
naturnah - familienfreundlich - zeitlos 

Aktiver Naturschutz

Fledermaus freundliches Haus

vom NABU zertifiziert

Wir freuen uns, vom NABU in diesem Jahr als "Fledermaus freundliches Haus" zertifiziert worden zu sein. Und freuen uns über unsere neuen "Mitbewohner".

 

Informationen hierzu sind auf der NABU-Homepage zu finden.

 

Logo NABU - https://nrw.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/fledermausfreundliches-haus/index.html

 

Station für ihre Fahrradtour

Der Solinger Klingenpfad 

Das Waldhaus liegt direkt am Klingenpfad. Die Fahrradstrecke umfasst 69km.

 

Mountain Bike Tour

 

Geeignet für eine ganztäge Mountain Bike Tour mit Übernachtung und Station am Waldhaus.

 

Der Klingenpfad ist ein Rundpfad, so dass Sie am Waldhaus abfahren und auch ankommen können.

 

Klingenpfad Station

 

Wir bieten ihnen bei ihrer Klingenpfad-Tour im Waldhaus Pfaffenberg gern eine Übernachtungsmöglichkeit für kleine Gruppen an. Selbstversorgerküche ist vorhanden.

Sie können ihre Fahrzeuge direkt am Waldhaus abstellen und direkt in den Klingenpfad einsteigen.

 

 

 

Klingenpfad wandern

Deutscher Alpenverein Solingen

 

Aktiv für Flora und Fauna

 

Auch für das neue Jahr 2019 sind wieder Aktionen mit dem Solinger NABU geplant.

Im Frühjahr wird es einen ersten Termin geben, bei dem wir Nisthilfen für Vögel werken wollen.

 

Am 30.März 2019 von 14:00 Uhr - 17:00 Uhr sind Familien

(Bitte anmelden, begrenzte Teilnehmerzahl) eingeladen hier am Waldhaus Pfaffenberg (Wir freuen und über eine kleine Materialspende) teilzunehmen.

 

 

Reminder für die kommende Weihnachtszeit:

 

Wie jedes Jahr wird es ab dem 1. Advent unseren Weihnachtsbaumverkauf geben.

 

Wir bieten ausschließlich Bäume aus ökologisch-nachhaltiger Waldwirtschaft an (zertifiziert nach PEFC).

 

Solltet Ihr besonders große Bäume benötigen, könnt Ihr Eure Bestellung gerne bis Freitag vor den ersten Advent abgeben.

 

Gerne liefern wir Euch die Bäume gegen eine eine kleine Lieferpauschale auch nachhause.

Fragen bitte an: 0172-2617724

 

 

Langzeitprojekt:

 

Wir wollen unseren Beitrag für einen Insekten freundlichen Lebensraum leisten. Hierzu erschließen wir nach und nach möglichst viele Grundstücksflächen für die Gestaltung eines Waldgartens:

 

1.) Es sind bereits viele blühende Gehölze, sowie blühende Nutz- und Heilpflanzen angepflanzt und ausgebracht. Besonderes Augenmerk haben wir auf mehrjährige- und sich selbstvermehrende Pflanzen gelegt (vgl. "Das große Handbuch Waldgarten", P. Whitefield).

 

2.) "Totes" Holz darf bleiben...und ist alles andere als tot. Denn sie dienen als Insektenbehausungen.

 

3.) Im Herbst belassen wir möglichst viele Flächen mit verdörrten Pflanzen vom Vorsommer, um Insekten und auch unseren Salamandern, Kröten und Nattern einen Schutzraum im Winter zu bieten.

 

4.) Verzicht auf Insektizide und Herbizide bei Schädlingsbefall. Nutzung alternativer, natürlicher Mittel (vgl. Der Bio-Garten, Marie-Luise Kreuter).

 

Die Natur direkt vor der Tür. Festes Schuhwerk an und los in die Wupper Berge.

Von hier aus erreichen Sie nach schönen Waldspaziergängen schöne Ausflugsziele.

 

Die Wupper liegt am Fuße des Pfaffenbergs; dort ist der Ort Glüder.

In Glüder kann man von Frühjahr bis Herbst Minigolf spielen.

Kanuten finden dort auch einen Einlasspunkt.

 

Der Bertramsmühlenbach fließt in der Nähe des Tierheims in die Wupper.

Schon einmal barfuß durch einen Bach gewandert? Kinder lieben es.

 

Der Balkhauser Kotten an der Wupper, nahe unseres Hauses, ist ein bergischer Zeitzeuge.

Das Schleifermuseum ist einen Besuch wert!

 

Ein weiterer Spaziergang führt  zur Sengbachtalsperre.

 

Schloß Burg ist in 1,5 Std. zu Fuß zu erreichen. Ein sehenswerter Ausflug mit Schloßbesichtigung, vielen Kaffees und dem Kinder-Highlight: der Seilbahn zur Burg.

 

Ebenso gut zu Fuß zu erreichen ist (hoffentlich bald Weltkulturerbe) die Müngstner Brücke ist vom Pfaffenberg aus, in ca. 2 Stunden zu erwandern. Schon einmal die Wupper mit einer Schwebe-Fähre überquert?

 

Auch Kulturbegeisterte können in Solingen was erleben:

Zum Beispiel im Klingenmuseum,  Industriemuseum oder im "Fälscher-"Museum Plagiarius.

 

In Hilden und in Remscheid gibt es die nächsten Freizeit-Hallenbäder. Fahrtzeit ca. 25 min.

 

Schlittschuhfahren? In der Winterzeit liegt nur wenige Autominuten entfernt die Eishalle, oder aber im Winter im schönen Ittertal im Freien fahren.

 

Unser, in weiten Teilen sich selbst überlassener Wald, bietet eine gute Möglichkeit, seine Tiere zu erleben.

In den Wuppersteilhängen findet man eine gesunde und vielschichtige Vegetation.

 

 

Ein ehemaliges Projekt der damaligen drei Naturfreundehäuser ist wieder neu belebt: Der Willi-Lohbach-Weg!

Dieser Weg ist ein geologischer Lehrpfad zwischen hier und Unterburg:

http://www.berg-mark-wege.de/Willi-Lohbach-Weg